Wohnhaus M

Projekt Info

Wohnhaus in Ulm

  • Fertigstellung 2010
  • Ausgezeichnet „Beispielhaftes Bauen 2013“

Das Haus liegt am Ortsrand eines Stadtteils von Ulm, in einem ländlich geprägtem Umfeld. Die Höhe der zweigeschossigen Gebäude orientiert sich an der Umgebungsbebauung. Das kompakte Volumen bildet die Grundlage für die energetisch- optimierte Bauweise und reduziert die Verschattung der Nachbargrundstücke. architekt ulm Durch die vorgelagerten Garagen und die Winkelform der Gebäude entsteht eine Abgrenzung zu den derzeit noch unbebauten Grundstücken auf der Nord- und Ostseite. Das Passivhaus formt sich um zentrale Terrassenbereiche. Die Wohnräume werden in unterschiedlichen Grundrisskonzepten zu diesen Außenbereichen hin orientiert. Hohe Räume, großzügige Verglasungen und die Orientierung aller Wohnräume nach Süden und Westen schaffen eine zeitgemäße Wohnqualität. Die Terrassen werden dabei als erweiterte Wohnräume wahrgenommen. Der energetische Standard entspricht dem von Passivhäusern. Die Beheizung der Gebäude erfolgt über Wärmepumpen mit Lüftungsanlagen und Wärmerückgewinnung. Die Gebäude sind nicht unterkellert haben aber einen an die Garage angeschlossenen Abstellraum. Beide Häuser besitzen einen massiven Kern welcher Temperaturspitzen egalisiert und die solare Energie speichert. Hierfür sind Teile der Innenwände im Erdgeschoss sowie die Decke in Sichtbeton errichtet. Alle Lüftungsleitungen sind direkt in diese Ortbetondecke eingelegt. Die Außenwände und die Dachkonstruktion bestehen aus Holzelementen die beim regionalen Holzbauer vorgefertigt wurden. Als Dämmung der Innen- und Außenwände kamen ausschließlich Naturprodukte wie „Hanf- und Holzfaserdämmung“ zum Einsatz. Als Fassadenverkleidung wurde eine vorpatinierte, astfreie Weißtannenschalung ausgeführt, welche mit dem Umfeld korrespondiert. architekt ulm.